UD Döbeln Sept. 2018

Unternehmerdialog Döbeln

Am 12. September 2018 diskutierten Unternehmer der Region mit MdL Jörg Vieweg, Sprecher für Mittelstandspolitik und Handwerk sowie für Energiepolitik, über die Themen:

a) Anforderungen an Schulabsolventen und Lehrlingen, Vernetzung von Betrieben und Schulen sowie Unternehmensnachfolge

b) öffentliche Verkehrsanbindung / Schülerticket

c) Änderung im Insolvenzrecht -> Scheitern als Chance

d) Gewerbeparks mit integrierten Gründerzentren und Forschungsbereichen

Wir danken allen Teilnehmern für die interessanten Beiträge und die konstruktive Diskussion

 

Weiterlesen

imag1341

Unternehmerdialog Chemnitz

 

Zu folgenden Themen wurde diskutiert und entsprechende Vorschläge erarbeitet:

– die künftige Aufgabe und Gestaltung von Gründungszentren und Gewerbeparks

– Scheitern als Chance, Schutz des Wohnraumes vor Pfändung

– Umgang mit kleinen Erfindern – Chancen eine kleine Idee auch mit kleinem Kapital umzusetzen

– mehr Eigenkapital für KMU – Vorschäge für die Neureglung von Erbschafts- und Gewerbesteuer

Protokoll wird nachgereicht!

 

Weiterlesen

Unternehmerstammtisch in der Stadtwerkstatt in Kamenz

in kleiner Runde wurde zu den Themen: Scheitern als Chance, Zusatzrente für Unternehmer der ersten Stunde und GGF in strukturschwachen Regionen diskutiert. Es war ein schöner Abend mit spannden Diskussionen aber leider viel zu kurz. Darum wurde eine zweite Veranstaltung mit den Ortsverein Kamenz verabredet. Zu dieser sollen gezielt Handwerker und Kaufleute der Stadt eingeladen werden. Wir danken dem Team der Stadtwerkstatt für die Nutzung der tollen Räumlichkeit.

Ron Eckhardt (AGS Sachsen), Konrad Skatula (OV Kamenz)
Ron Eckhardt (AGS Sachsen), Konrad Skatula (OV Kamenz)

Weiterlesen

Übergabe der KMU Roadmap an Staatsminister Dulig in Wilsdruff

v.l.: Frank Bösemüller (BDS Sachsen), Jörg Vieweg (MdL, Vorsitzender), Günther Specht (WIMA), Martin Dulig (Staatsminister), Peter Gabriel (Gabriel GmbH), Ron Eckhardt (Ceresco)
v.l.: Frank Bösemüller (BDS Sachsen), Jörg Vieweg (MdL, Vorsitzender), Günther Specht (WIMA), Martin Dulig (Staatsminister), Peter Gabriel (Gabriel GmbH), Ron Eckhardt (Ceresco KG)

Ein starker Mittelstand ist das wirtschaftliche Rückgrat in Sachsen, leider gilt das nicht mehr für alle Regionen in unserer Heimat. Die Mittelstandsvereinigung der SPD Sachsen (AGS) hat deswegen Vorschläge und Anregungen für den ländlichen Raum in Ostsachsen in einer eigenen Roadmap zusammengefasst. Diese wurde dem Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Martin Dulig am 02.03. bei der Firma Wilsdruffer Maschinen- und Anlagenbau GmbH (WIMA) feierlich übergeben.

Die WIMA ist Spezialist für die Fertigung von Siebmaschinen, Sandfängen und Schwertwäschen für die Schotter-, Kies- und Sandindustrie. 2007 erfolgte die Neugründung. Das Unternehmen ging aus der Firma Bräuer Maschinen- und Anlagenbau GmbH hervor, welche bereits seit 1993 in Wilsdruff Maschinen und Anlagen fertigte. Mit einem energetisch hocheffizienten Hallen-Neubau soll der Weg in eine erfolgreiche Zukunft gelingen.

Der Ort der Übergabe kommt nicht von ungefähr: WIMA-Geschäftsführer Günter Specht ist selbst Mitglied der AGS und seit vielen Jahren politisch aktiv.

ags-roadmap_titelDarüber hinaus kennt er die Schwierigkeiten für kleine und mittlere Betriebe im ländlichen Raum aus eigener Erfahrung.

Ziel der gesammelten Maßnahmen soll vor allem die Steigerung der Lebensqualität und die Schaffung attraktiver Forschungs-, Arbeits- und Wohnbedingungen im ländlichen Raum sein.

Neben Günter Specht wurde die AGS auch durch Ron Eckhardt, Unternehmer aus Dresden, und Jörg Vieweg, Landtagsabgeordneter aus Chemnitz und Sprecher für Mittelstandspolitik und Handwerk, vertreten.

Roadmap AGS Ostsachsen hier downloaden

Weiterlesen

AGS Sachsen wählt neuen Vorstand

vl.: Falk Hammermüller (Chemnitz), André Soudah (Leipzig), Brigitte Bauerfeind (Leipzig), Heiko Bär (Leipzig) Annemarie Jach (Frankenberg), Jörg Vieweg (Chemnitz), Ron Eckhardt (Freital)
vl.: Falk Hammermüller (Chemnitz), André Soudah (Leipzig), Brigitte Bauerfeind (Leipzig), Heiko Bär (Leipzig), Annemarie Jach (Frankenberg), Jörg Vieweg (Chemnitz), Ron Eckhardt (Bannewitz)

AGS Sachsen wählt neuen Vorstand

Landtagsabgeordneter Jörg Vieweg als Landesvorsitzender bestätigt

Die Mittelstandsvereinigung der sächsischen SPD traf sich am Sonnabend, den 17. Juni unter dem Motto „Nachhaltige Mobilität in Sachsen“ zu ihrer Landeskonferenz in der Leipziger DenkBar.

Auf der Landeskonferenz wählten die Mitglieder einen neuen Landesvorstand. Als Vorsitzender wurde Landtagsabgeordneter Jörg Vieweg (Chemnitz) bestätigt. Als Stellvertreter wurden Ron Eckhardt (Bannewitz) und André Soudah (Leipzig) gewählt.

„Ich bedanke mich für das mir entgegen gebrachte Vertrauen“, so Vieweg. „Die Möglichkeit die Arbeit der AGS auch als Landtagsabgeordneter in Sachsen unterstützen zu können freut mich sehr. Schlüsselfaktor für wirtschaftliche Entwicklung ist eine funktionierende Mobilität. Das betrifft Pendlerströme genauso wie Güterverkehr oder Anfahrten von Handwerkern und Unternehmen im Bereich sozialer Dienstleistungen. Diese auf eine nachhaltige, zukunftsfeste Grundlage zu stellen, die auch heute schon konkurrenzfähig ist, muss eine zentrale Aufgabe sächsischer Wirtschafts- und Verkehrspolitik sein. Dazu liefert die SPD-Sachsen die richtigen Konzepte.“, so Vieweg.

Gastredner auf der diesjährigen Landeskonferenz war Stefan Brangs, Staatssekretär im Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr. Er referierte zur nachhaltigen Mobilität in Sachsen. Ergänzt wurde der Themenkreis durch einen Vortrag von Dr. Jens Katzek, Geschäftsführer des Automobilclusters Ostdeutschland (ACOD) und Leipziger Bundestagskandidat, mit einem Vortrag zu „Elektro Valley Sachsen – Für eine umweltgerechtere Mobilität mit weniger Lärm, Feinstaub und CO2-Emissionen“.

Im Anschluss an die Wahlen, verabschiedete die AGS Sachsen einen Antrag zum Thema: Intelligent, vernetzt und innovativ: Elektromobilität in Sachsen fördern. Darin enthalten ist die Forderung an die Sächsische Staatsregierung, sich für eine stärker Förderung von Elektromobilität und entsprechende Ladeinfrastruktur einzusetzen. Darüber hinaus fordert die Mittelstandsvereinigung der sächsischen SPD eine Reform der Gewerbesteuer.

Weiterlesen

Thomas Baum, Jörg Vieweg  (MdLs) und dem neuen Vorstand der AGS-Ostsachsen v.l.: Michael Bäuerle (Dresden), Thomas Böttcher (Dresden), Mike Thomas (KV Görlitz), Konrad Skatula (KV Bautzen), Ron Eckhardt (Bannewitz-Vorsitzender), Andreas Hermann (KV Görlitz)

Dresden: Sächsische Mittelstandsvereinigung wählt neuen Vorsitzenden

Ron Eckhardt, Unternehmer aus Bannewitz, neuer Vorsitzender der SPD Mittelstandsvereinigung in Ostsachsen

Am 17.August 2016 wurde in Dresden die Arbeitsgemeinschaft der Selbstständigen (AGS) Ostsachsen gegründet. Die Region umfasst die Unterbezirke Dresden, Meißen, Sächsische Schweiz – Osterzgebirge, Bautzen und Görlitz.

Zum neuen VorRon Eckertsitzenden wurde Ron Eckhardt, Unternehmer aus Bannewitz, gewählt. „Eine der Hauptaufgaben der AGS Sachsen Ost besteht darin, den Dialog zwischen Freiberuflern, Handwerkern und Unternehmern einerseits und über die Partei in Parlament und Landesregierung andererseits, sicherzustellen. Durch die neue Teilstruktur der AGS Sachsen wird es möglich, regionale Unterschiede hinsichtlich der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen besser zu berücksichtigen. Zukünftig werden dadurch die Selbständigen in die Entwicklung von Wirtschaftsstrukturkonzepten noch stärker mit einbezogen“ so der Vorsitzende der AGS Ost Ron Eckhardt.

An der Gründungsveranstaltung nahm auch der amtierende Landesvorsitzende der sächsischen Mittelstandsvereinigung und Sprecher der SPD Landtagsfraktion für Mittelstand und Handwerk Jörg Vieweg teil.

„Ich freue mich sehr über die Gründung der AGS Ost. Als Selbstständige und Unternehmerinnen bzw. Unternehmer innerhalb der SPD stehen wir für eine gute Vernetzung zum sächsischen Mittelstand. Wir sehen uns als Brückenbauer zwischen Wirtschaft, Partei und Gesellschaft, die sich darum kümmert die Herausforderungen der Unternehmer bzw. Unternehmerinnen und Selbständigen die nötige Aufmerksamkeit in der sächsischen Landespolitik zu verschaffen. Umso wichtiger ist es, dass die SPD in diesem wichtigen Bereich breit aufgestellt ist“, so Jörg Vieweg abschließend.

Personalien:

Vorsitzender Ron Eckhardt – Unternehmer aus Bannewitz (KV SOE)

Stellv. Thomas Böttcher – Dresden

Beisitzer

Michael Bäuerle (Dresden), Andreas Hermman (KV Görlitz), Konrad Skatula (KV Bautzen), Mike Thomas (KV Görlitz)

Weiterlesen

AGSLAVO

AGS wählt neuen Landesvorstand

Am 04. Juli 2015 traf sich die Arbeitsgemeinschaft der Selbstständigen der SPD Sachsen (AGS) im Tagungszentrum Deutsches Brennstoffinstitut in Freiberg. Auf der Landeskonferenz wählten die Mitglieder einen neuen Landesvorstand. Als Vorsitzender wurde Jörg Vieweg (Chemnitz) bestätigt. Als Stellvertreter_innen wurden: Annemarie Jach (Frankenberg) und André Soudah (Leipzig) gewählt.
„Ich bedanke mich für das mir entgegen gebrachte Vertrauen“, so Vieweg. „Die Möglichkeit die Arbeit der AGS auch als Landtagsabgeordneter in Sachsen unterstützen zu können freut mich sehr. Für die kommenden zwei Jahre wünsche ich mir einen Neustart unserer Arbeitsgemeinschaft. Wir müssen unser wirtschaftspolitisches Profil weiter stärken“, so Vieweg.
Gastredner auf der diesjährigen Landeskonferenz war Stefan Brangs, Staatssekretär im Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr. Er referierte über die Digitalisierungsstrategie des Freistaates „Sachsen Digital“. Im Anschluss an die Wahlen, verabschiedete die AGS Sachsen einen Antrag zum Thema: Finanzierung des ÖPNV. Darin enthalten ist die Forderung an die SPD-Bundestagsfraktion, sich zügig für einer bessere Finanzierung des Öffentlichen Personennahverkehrs mittels einer Erhöhung und einer höheren Dynamisierung der Regionalisierungsmittel des Bundes einzusetzen.

Weiterlesen